Samstag, 22. April 2017

[Leseeindruck] Caraval - Es ist nur ein Spiel

Schaut euch das Cover an und ihr wisst, warum ich an diesem Buch nicht vorbei kam. Und sieht es auf dem Monitor schon toll aus? Ganz ehrlich ... schaut es euch in natura an!
Als es einzog, musste ich noch andere Bücher beenden, dieses lag aber bereits auf dem Nachttisch bereit ... und wie oft musste ich es in die Hand nehmen, um es mir genauer anzuschauen :D 
Aber natürlich blieb die Frage, ob der Inhalt da mithalten kann?


Titel: Caraval - Es ist nur ein Spiel
Reihe: Caraval (1)
Originaltitel: Caraval - Remember, its only a game
Autor: Stephanie Garber
Erstveröffentlichung: März 2017 
Verlag: Ivi // Piper
Format: Broschur
Umfang: 400 Seiten
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3-492-70416-8
Tritt ein in das gefährlichste Spiel der Welt!
Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...
Um auf meine Eingangsfrage zu antworten, braucht es eigentlich nur ein Wort: Absolut! 
Hat mich das äußere schon begeistert, so hat mich der Inhalt erst recht sehr schnell in seinen Bann gezogen und geflasht. 
Bei der Einleitung (eigentlich im gesamten Buch) wusste ich wirklich nicht, wohin mich Scarletts Weg führen würde. Aber genau das macht auch den Charme aus. Die Welt die beschrieben wird, hat mich in ihrer Art ein bisschen an Alice im Wunderland erinnert, auch wenn es wirklich keinerlei Parallelen gibt. Die Atmosphäre, welche sehr dicht ist, fühlte sich für mich aber einfach so an. Dazu kommt ein wirklich besonderer Schreibstil. Die Autorin bzw. Scarlett beschreibt sehr viel in Farben und ihren Abstufungen. Das hat mir sehr gut gefallen und war auf jeden Fall mal etwas anderes.
Die Charaktere sind toll gezeichnet, sodass ich sie alle vor Augen hatte. Gleichzeitig schaffte die Autorin es aber, dass ich nie so recht wusste, wem ich nun vertrauen sollte. Wer ist echt? Wer nur Teil des Spiels? Wer steht auf Scarletts Seite? Und wer ist ein Handlanger ihres Vaters? Wer gehört zu Legends Truppen? Und wer ist eigentlich Legend? Wem kann man Vertrauen? Und ist Scarlett eigentlich wirklich "die Gute"? 
Sehr viele Fragen wurden immer und immer wieder aufgeworfen, scheinbar beantwortet, wieder verworfen. Ich kann es gar nicht genau beschreiben, aber das Buch hat eine unglaubliche Sogwirkung auf mich entwickelt, bei dem ich irgendwann nicht einmal mehr wusste, ob ich meinen eigenen Eindrücken beim Lesen glauben sollte.
Obwohl es wirklich immer verwirrender wurde in Hinsicht auf die oben schon genannten Fragen, wusste ich doch meist recht gut, wo ich nun gerade in der Geschichte stand. Auch wenn ich keine Ahnung hatte, wo und wie es weiter gehen würde. Und trotz sehr vieler offener Fäden schaffte die Autorin es am Ende rund zu kriegen.
Dieses Buch ist zwar der erste Teil einer Dilogie, lässt sich aber auch fürs erste ganz gut als Einzelband lesen, obwohl natürlich noch Fragen offen bleiben und es einen Epilog gibt, der natürlich große Lust auf einen zweiten Teil macht. Auf diesen freue ich mich auch schon riesig, habe aber nicht das Gefühl, irgendwo mitten in der Geschichte hängen gelassen worden zu sein.
Ich bin mir schon jetzt sicher, dass dieses Buch zu meinen Jahreshighlights gehören wird, wenn es nicht sogar DAS Highlight wird. Mir fällt tatsächlich keine vergleichbare Geschichte ein, die ich zuvor gelesen habe.
In meinen Augen ein Must-Read für jeden, der auf Fantasy steht.
Verlag:
Buch --- Autor

Gedanken zum Buch:
Leserunde --- Chronik

Weitere Rezensionen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lass mich doch gern an deinen Gedanken teilhaben :)